Vape Heaven Uster / Effretikon

Stammkundenrabatt nach Login sichtbar!
Wir unterstellen uns freiwillig dem Codex
des Schweizer Branchen Verband SVTA
Bist Du mindestens 18 Jahre alt und akzeptierst alle Cookies?

     Das böse Gift?

        Um den Stand der Wissenschaft zum Thema Nikotin darzulegen, haben wir einen Ausschnitt eines von Prof. Bernd Meyer               

        veröffentlichten Dokumentes genutzt:

        Die bekannte Aussage und Meinung: Nikotin ist ein hochpotentes Nerven- und Suchtgift, das Herz und Blutgefäße schädigt.

        In üblicher Dosierung (Dampfen, Rauchen) imitiert Nikotin einen Teil der Wirkungen einer

        körpereigenen Substanz (Acetylcholin) und aktiviert dadurch Nervenzellen im Gehirn und im

        vegetativen Nervensystem. Die Wirkung als Nervengift, also die Blockade der Funktion von

        Nervenzellen, tritt erst bei massiver Überdosierung auf, die bei Inhalation nicht erreicht wird.

        Hochpotente Nervengifte sind nicht rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

        Die Abhängigkeit von Rauchern beruht auf einer Kombinationswirkung von Nikotin mit anderen

        Inhaltsstoffen des Tabakrauchs zusammen mit konditioniertem Verhalten, dem "Rauchritual". In

        Abwesenheit von Tabakrauch ist das Abhängigkeitspotential von Nikotin sehr gering, sodass

        die meisten Dampfer wesentlich geringeren Suchtdruck verspüren als Raucher. Außerdem

        sterben Raucher nicht an ihrer Abhhängigkeit sondern an den schädlichen Wirkungen der

        Inhaltsstoffe des Tabakrauchs.

        Im Herz-Kreislaufsystem führt Nikotin, ähnlich wie Koffein, zu einer leichten Erhöhung von

        Blutdruck und Herzfrequenz. Diese Effekte sind klinisch unbedenklich, das Risiko für schwere

        Erkrankungen (Herzinfarkt, Schlaganfall) oder Mortalität wird durch Nikotin nicht erhöht.

        Dennoch sollten Personen mit schweren Herzkreislauf-Erkrankungen auf den Konsum von

        Nikotin verzichten.

        (Quelle: Sieben häufig vorgebrachte Argumente gegen das Dampfen von Professor Bernd Meyer)

Nikotin bestellen einfach gemacht!

Nikotinhaltige Liquids dürfen im ganzen EU Raum und der Schweiz verkauft werden.

Nikotin darf in 10ml Flaschen mit einer Konzentration von maximal 20mg/ml verkauft werden.

Die meisten Liquids sind für den Einsatz der sogenannten "Shots" vorbereitet und haben entsprechend
freien Platz in der Flasche. Shots sind in der Regel geschmacksneutral.

Beispiel: Flaschengrösse 60ml, Inhalt "nur" 50ml Liquid = Platz für einen Shot. Durch das vermischen erreicht man mit einem
20 mg/ml Shot in diesem Beispiel eine Konzentration von ca. 3mg/ml. Wenn Dir das reicht, geht es hier zu den Shots.

Hier sieht man aber auch mögliche Probleme. Für einen Backendampfer sind Nikotin Konzentrationen von 6 oder 8 mg/ml
durchaus üblich, aber mit den Shots nicht sinnvoll erreichbar (stark verdünntes Liquid durch die vielen Shots).

Hier kommt das Nikotinkonzentrat ins Spiel!

Wer Nikotinkonzentrat in den Liquids braucht, kann als Privatperson dieses bequem nach Hause bestellen. Die Lieferfrist ist in 

der Regel <5 Tage wenn Ihr DHL wählt.

Unser Tipps für eine problemlose Bestellung:

- Maximal 15O ml pro Bestellung

- Nikotin in PG bestellen. PG ist dünnflüssiger als VG und somit einfacher zu handhaben.

- Bei der Bestellung nichts weiteres dazu bestellen. Das sichert euch eine kurze Verarbeitung am CH Zoll zu.

- DHL Express als Versanddienstleister wählen.


Hier könnt ihr eure Nikotin Bestellung aufgeben ->
 Link

PS: Du bist dir unsicher und brauchst Hilfe beim Bestellen deines Nikotinkonzentrats? Dann komm zu uns in den Laden und wir
machen das zusammen am PC. Bitte Kreditkarte mitnehmen oder deine Login Daten für das Paypal Konto falls vorhanden.
Diese Hilfe können wir nicht via Telefon anbieten, das wäre zu aufwendig. Wir bitten um Verständnis.